Textgenese von Sequenz 2 Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde,...

Ausformulierung Sequenzanfang sowie Ausformulierung Spaziergang mit Bismarck
5 Dokumente      

Die Gruppe konstituiert sich aufgrund der identischen Papiersorte. Beim Sequenzanfang werden die hs. Änderungen in die jeweils folgende Textstufe integriert.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Integration der Periskope
2 Dokumente      

Die Notiz auf dem Dokument MID355-M012-017 wird aufgegriffen und in die folgenden Textstufen integriert.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Erste Reinschrift der Sequenz
3 Dokumente      

Die einzelnen Abschnitte der Sequenz erscheinen hier erstmals zusammenhängend. Die hs. Änderungen werden nur teilweise in die nächste Textstufe integriert.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Einführung Herkunft Hund Bismarck
8 Dokumente      

In dieser Textstufe findet sich im Vergleich zur Vorstufe der vorigen Gruppe neben kleineren Textänderungen auch die Einführung der Vaterfigur: "Und so war sie zu Bismarck gekommen, der einem Herrn gehörte, der die venia legendi der Augenheilkunde besaß und wenn das Wetter schön war, in einen Ballon stieg (...)." Es bestehen nur ms. Änderungen, die auch auf dem Durschlag (MID355-M013-015 bis MID355-M013-018) zu sehen sind.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Manuskript SDR (Sendung 14.11.1969)
6 Dokumente      

Die Gruppe konstituiert sich aufgrund des Textzusammenhangs des Manuskripts, das Koeppen für die Sendung am 14.11.1969 beim SDR eingereicht hat. Von diesem Manuskript hat sich ein Durchschlag erhalten (MID355-M022-003 bis -005). Die hs. Änderungen auf dem Durchschlag (Paginierung und Änderungen von Koeppen sowie von fremder Hand) sind in den Rundfunktext eingeflossen. Das abgegebene Manuskript wurde einem Brief der Redaktion vom 12.08.1969 (vgl. MID355-M022-001) beigefügt und an Koeppen zurückgeschickt.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Ausschnitt aus "Jugend. Eine Erinnerung" (1971)
2 Dokumente      

Bei dieser Gruppe handelt es sich um einen Ausschnitt aus der Publikation "Jugend. Eine Erinnerung", erschienen im "Merkur" (Januar 1971).

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Satzvorlage Sequenz 2
3 Dokumente      

Satzvorlage aus dem SUA Marbach. Koeppen hat für diese Sequenz Auschnitte aus der Publikation "Jugend. Eine Erinnerung" aufgeklebt, handschriftlich paginiert und vereinzelt Änderungen vorgenommen. Es finden sich auch Änderungen fremder Hand auf den einzelnen Seiten.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Notiz Burschenschaften/Fräulein Fietz
1 Dokument      

Isolierte Gruppe mit einer Liste von Burschenschaften sowie einer Notiz zu Frl. Fietz.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Notizen und Entwürfe zur Schwangerschaft/Abtreibung der Mutter
3 Dokumente       Ebenfalls in Seq.: 3

Die Gruppe konstituiert sich aufgrund der identischen Papiersorte sowie des thematischen Zusammenhangs Schwangerschaft/Abtreibung der Mutter. Sie enthält drei Dokumente, zwei davon, MID355-M012-004 und MID355-M012-005, waren mit einer Tackerklammer zusammengehalten. Es bestehen Überschneidungen zur Sequenz 2. Nicht alle Notizen und Entwürfe werden in den späteren Erstausgabentext integriert.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Vervielfältigungen des Rundfunkmanuskripts für die Sendung am 14.11.1969 (SDR)
23 Dokumente      

Die Gruppe konstituiert sich durch den Umstand der Abschrift und der anschließenden Vervielfältigung (Kopien) durch den Rundfunk. Die Textzusammenhänge liegen in fünffacher Ausführung (nur Kopien) vor. Außerdem liegen zwei einzelne Dokumente vor. Eine der Kopien, die sich in der Archivmappe M023 befindet, hat Koeppen mit wenigen hs. Korrekturen versehen, in eine Mappe gelegt (MID355-M023-000) und an den "Merkur"-Herausgeber Hans Paeschke geschickt. Diese Mappe ist wie folgt beschriftet: "Ablichtungen 'Jugend' - Stuttgarter Manuskript - Süddeutscher Rundfunk (an Paeschke geschickt)". Auf einer weiteren Kopie (MID355-M020-002 bis -006) befinden sich Änderungen, die nicht in spätere Textstufen eingegangen sind.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Entwürfe Lebensraum der Mutter
4 Dokumente      

Ein großer Teil dieser Entwürfe bleibt fragmentarisch und wird in spätere Textstufen nicht integriert.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen