Wolfgang Koeppen "Jugend" :: Gruppen

Textgenese von Sequenz 28Der Raum ist groß, er ist kalt, er...

Erste Textstufe Traum/Ziellosigkeit/Rektors Zimmer/Name/Herr Krüger
1 Dokument       Ebenfalls in Seq.: 27 29

Hier ergänzt Koeppen den Text der künftigen Sequenz 27 um den ersten Baustein der künftigen Sequenz 28, in dem das Zimmer des Rektors beschrieben wird. Außerdem finden sich hier schon die Motive des Zigarrenrauchs und der Macht (künftige Sequenz 29), des Namens (künftige Sequenzen 29 und 30) und der Schulabmeldung (Sequenz 31).

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Zweite Textstufe Traum/Ziellosigkeit/Rektors Zimmer/Name/Herr Krüger
1 Dokument       Ebenfalls in Seq.: 27 29

Die Textpassage, die zur künftigen Sequenz 28 gehört, wird in dieser Textstufe ausgebaut. Das Motiv des Schreibtisches mit den Löwenfüßen kommt dabei hinzu.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Dritte Textstufe Traum/Ziellosigkeit/Rektors Zimmer/Geleier
1 Dokument       Ebenfalls in Seq.: 27

Im Vergleich zu der Vorstufe werden hier die Textpassagen, die die künftigen Sequenzen 27 und 28 bilden werden, durch eine Leerzeile voneinander getrennt. Außerdem wird der zweite Absatz (Seuenz 28) um das Geleier-Motiv ergänzt. Die Motive des Namens (künftige Sequenzen 29-30) und der Schulabmeldung (31) tauchen hier nicht auf.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Gruppe Rektors Zimmer/Geleier
3 Dokumente      

In dieser Gruppe liegen drei Dokumente, die nicht eindeutig in eine textgenetische Abfolge zu bringen sind. Das Thema der künftigen Sequenz 28 verselbstständigt sich und kommt zum ersten Mal alleine vor.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Weiterer Ausbau der Sequenz 28
2 Dokumente      

Die beiden Dokumente, die in dieser Gruppe liegen, wurden wahrscheinlich nur kurz nach denjenigen der Vorstufe niedergeschrieben. Die künftige Sequenz 28 wird damit ausgebaut. Die hs. Änderungen fließen fast alle in die nächste Stufe ein.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Vierte Textstufe Traum/Ziellosigkeit/Rektors Zimmer/Geleier
3 Dokumente      

Der Motivkomplex der künftigen Sequenzen 27 und 28 wird hier weiter entwickelt. Die Änderungen aus den jeweiligen Vorstufen werden fast komplett übernommen, am Text arbeitet Koeppen aber weiter, und zwar in zwei Schüben (einmal blauer, einmal roter Kugelschreiber, wobei es nicht eindeutig ist, welche Änderungsschicht früher und welche später kam). Der letzte Teil der künftigen Sequenz 28 wird hier noch viel weiter ausgebaut, während er später wieder gekürzt werden wird.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Fünfte Textstufe Traum/Ziellosigkeit/Rektors Zimmer/Geleier
1 Dokument      

In dieser Stufe werden so gut wie alle hs. Änderungen der vorigen Stufe eingearbeitet. Die beiden Passagen, die den späteren Sequenzen 27 und 28 entsprechen, sind hier nicht mehr von einer Leerzeile getrennt.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Sechste TextstufeTraum/Ziellosigkeit/Rektors Zimmer/Geleier
2 Dokumente      

In dieser weiteren Textstufe werden die den künftigen Sequenzen 27 und 28 entsprechenden Passagen wieder von einer Leerzeile getrennt.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Manuskript für die Sendung im Süddeutschen Rundfunk vom 14.11.1969
5 Dokumente      

Die Gruppe besteht aus zwei Dokumenten in logischer Reihenfolge und aus deren beiden Durchschlägen und aus einem weiteren Durchschlag ohne seine Dublette; auf der zweiten Seite des Originals (MID355-M022-021) hat Koeppen durch Collage-Verfahren die letzten drei Zeilen mit einem Zettel überklebt, auf dem der neue, diese ersetzende Text mit einer anderen Schreibmaschine getippt worden war. Dieser Zettel war aus dem Original ausgeschnitten, dessen Durchschlag das Dok. MID355-M013-051 ist. Diese Gruppe konstituiert sich aufgrund des Textzusammenhangs des Manuskripts, das Koeppen für die Sendung am 14.11.1969 beim SDR eingereicht hat. Das abgegebene Manuskript wurde einem Brief der Redaktion vom 12.08.1969 (vgl. MID355-M022-001) beigefügt und an Koeppen zurückgeschickt. Die Änderungen auf dem Durchschlag wurden in keine weitere Textstufe aufgenommen. Nur das Original hat Koeppen an die Rundfunkredaktion geschickt.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Vervielfältigungen des Rundfunkmanuskripts für die Sendung am 14.11.1969
10 Dokumente      

Die Gruppe konstituiert sich durch den Umstand der Abschrift und anschließenden Vervielfältigung (Kopien) durch den SDR. Der Text liegt in fünffacher Ausführung (nur Kopien) vor. Eine der Kopien, die sich in der Archivmappe M023 befindet, hat Koeppen mit wenigen hs. Korrekturen versehen, in eine Mappe gelegt (MID355-M023-000) und an den "Merkur"-Herausgeber Hans Paeschke geschickt. Diese Mappe ist wie folgt beschriftet: "Ablichtungen 'Jugend' - Stuttgarter Manuskript - Süddeutscher Rundfunk (an Paeschke geschickt)". Auf einer weiteren Kopie (MID355-M020-023 und -024) hat Koeppen andere Änderungen vorgenommen, die in keine weitere Textstufe einfließen.-

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Ausschnitt aus "Jugend. Eine Erinnerung" (1971)
1 Dokument      

Bei dieser Gruppe handelt es sich um einen Ausschnitt aus der Publikation "Jugend. Eine Erinnerung", erschienen im "Merkur" (Januar 1971).

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Satzvorlage Sequenz 27 und 28
1 Dokument       Ebenfalls in Seq.: 27

Satzvorlage aus dem SUA Marbach. Koeppen hat für diese Sequenzen den Sonderdruck aus der Publikation "Jugend. Eine Erinnerung" (s. vorige Gruppe) ausgeschnitten, die Seite paginiert und die Sequenzabstände markiert.

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Rundfunkmanuskript BR (Sendung 14.06.1976)
3 Dokumente      

Es handelt sich bei dieser Gruppe um das von der Redaktion des Bayerischen Rundfunks verfasste Originalmanuskript für den ersten Teil der Sendung "Eine Jugend" (14.06.1976). Der Text entspricht dem Wortlaut der Publikation "Jugend. Eine Erinnerung", erschienen im "Merkur" (Januar 1971). Dieses Rundfunkmanuskript wird im Archiv des Bayerischen Rundfunks aufbewahrt (BR, Historisches Archiv, Signatur HF-27108).

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen

Kopien des Rundfunkmanuskripts BR (Sendung 14.06.1976)
6 Dokumente      

Kopie des Originalmanuskripts (s. vorige Gruppe).

Dokumente anzeigen Dokumente verbergen